Darmspiegelung Schaubild

Darmspiegelung in München: Koloskopie

Mit der Endoskopie können die Speiseröhre, der Magen und Zwölffingerdarm, sowie der gesamte Dickdarm und Endteil des Dünndarms beurteilt werden.

Wir führen die Untersuchungen routinemäßig in Analgosedierung (Dämmerschlaf) durch. In Zusammenarbeit mit dem Narkoseteam erfolgt somit eine schmerzfreie, sanfte Untersuchung.

Die Endoskopie ist ein optisches Untersuchungsverfahren, bei dem Hohlorgane und Körperhöhlen mit einem Endoskop gespiegelt werden. Sie ist die genaueste Untersuchungsmöglichkeit, weil gleichzeitig und schmerzfrei Gewebeproben zur weiteren Analyse entnommen werden können. Mit dem Endoskop können auch minimal invasive chirurgische Eingriffe (Polypenentfernungen, Blutstillung) durchgeführt werden.

Inhalt:


Vorbereitung:
gründliche Reinigung des Darmes

Untersuchung:
ambulant

Geschäftsfähigkeit:
nach ca. 24 Stunden

Ablauf der Darmspiegelung (Koloskopie) in unserer Münchner Praxis

Bei einer Darmspiegelung kann mit einem Endoskop der gesamte Dickdarm und auch der letzte Abschnitt des Dünndarms (Ileum) genau eingesehen und beurteilt werden. Zur Durchführung einer Darmspiegelung wird in Analgosedierung (Dämmerschlaf) ein weiches, schlauchförmiges Gerät, das mehrere Millimeter starke, flexible Endoskop durch den Enddarm, den gesamten Dickdarm bis in den Endteil des Dünndarms eingeführt. Das Endoskop ist mit einer Lichtquelle und einem optischen System ausgestattet, so dass über einen Video-Chip an der Spitze des Endoskopes und Glasfaserbündel die Bildinformationen auf einen Bildschirm übertragen werden. Der Untersucher kann so über einen Monitor Bilder aus dem Körperinneren einsehen. Neben der Betrachtung der Schleimhaut können mit einem Endoskop auch Gewebeentnahmen (Biopsie), und andere Eingriffe wie z. B. eine Entfernung von Polypen durchgeführt werden. Viele Erkrankungen und Störungen des Dickdarms wie Entzündungen, Blut- oder Schleimabgang, Änderung der Stuhlgewohnheiten, chron. Verstopfung, Durchfälle können nur dann richtig diagnostiziert und behandelt werden, wenn sich der Arzt ein Bild von der Beschaffenheit der Dickdarmschleimhaut machen kann. Gewebeproben von bestimmten Bereichen der Schleimhaut und Polypen können schmerzlos und ungefährlich entnommen werden.

Wohliges Bauchgefühl mit der schonenden CO2-Insufflation und sanfte Narkose (Analgosedierung – Dämmerschlaf)

Die Darmspiegelung mit dem medizinischen Gas CO2 (Kohlendioxid) statt mit normaler Raumluft bringt deutliche Vorteile für den Patienten mit sich. CO2 besitzt den Vorzug einer circa 150-fach schnelleren Aufnahme (Resorption) aus dem Darm als die bisherige Raumluft, dieser Effekt beginnt bereits während der Untersuchung. Das Co2 wird rasch und vollständig unbemerkt über die Lunge abgeatmet. Dadurch werden Blähungen und Bauchschmerzen, wie sie bisher unter Verwendung von Raumluft auftreten konnten, nach der Darmspiegelung nahezu vollständig verhindert. Die CO2-Koloskopie ist hinsichtlich der Patientenzufriedenheit der herkömmlichen Raumluft-Koloskopie deutlich überlegen.

Untersuchungsvorbereitung

Voraussetzung für eine genaue Beurteilung des Dickdarmes bzw. für die erforderlichen Behandlungsmaßnahmen ist eine gründliche Reinigung des Darmes. Die Darmvorbereitung erfolgt am Vorabend der Untersuchung mit einem Abführmittel (z.B. Fleet®) und einer Salzlösung (z.B. Kleanprep®) und wird individuell auf die jeweiligen Beschwerden abgestimmt. Zusätzlich sollten Sie viel klare Flüssigkeit (Wasser, Tee) trinken. Weitere Abführmaßnahmen erfolgen am Morgen der Untersuchung, welche auch zu Hause durchgeführt werden können.

Erfahrungsbericht eines Patienten:

Ich bin seit 2013 Patient bei Fr. Herter. Sowohl bei den ambulanten Untersuchungen wie auch beiden notwendigen OP‘s hat sie ausgezeichnete Arbeit geleistet. Ihre gut durchdachten Therapiepläne zeigen von hoher Kompetenz und Erfahrung. Auch ihre klaren Aussagen wusste ich jederzeit sehr zu schätzen. Ich habe selten Ärzte/innen erlebt die derart engagiert sind.

Ich kann Fr. Dr. Herter nur weiterempfehlen.

Patienten-Bewertung auf Google


Bild zur Bewertung / Patientenzufriedenheit

Mögliche Komplikationen

Komplikationen sind dank steter und konsequenter technischer Entwicklung und der großen Erfahrung selten. Die routinemäßig durchgeführte Spiegelung gilt heute als ungefährliche Untersuchungsmethode, auch für Patienten mit einer Herz- oder Lungenkrankheit.

Nach der Dickdarmspiegelung

Die Untersuchung wird in der Regel ambulant durchgeführt. Nach ca. 30 min dürfen Sie wieder essen und trinken, je nach körperlicher Belastbarkeit dürfen sie nach ca. 30 min wieder nach Hause gehen. Eine Besprechung der erhobenen Befunde und ggf. Einleitung einer Therapie erfolgt im Anschluss an die Untersuchung. Die weitere Besprechung des Ergebnisses der Gewebeentnahmen nochmalige Vorstellung in der Praxis. Aufgrund der Analgosedierung Entlassung in Begleitung oder Taxi, für 24 Stunden nach dem Eingriff sind sie geschäftsuntüchtig und dürfen nicht aktiv am Verkehr teilnehmen.

Ihre Gesundheit
liegt uns am Herzen

Öffnungszeiten

Mo, Di & Mi 8:30 – 16:00
Do 8:30 – 18:00
Fr 8:30 – 13:00
sowie nach Vereinbarung