Endoskopie Chirurgie München
Fachärztliche Praxis Barbara Herter
 
english french german russian

Spektrum

Magenspiegelung Darmspiegelung (Endoskopie)

Mit der Endoskopie können die Speiseröhre, der Magen und Zwölffingerdarm, sowie der gesamte Dickdarm und Endteil des Dünndarms beurteilt werden. Wir führen die Untersuchungen routinemäßig in Analgosedierung (Dämmerschlaf) durch. In Zusammenarbeit mit dem Narkoseteam erfolgt somit eine schmerzfreie, sanfte Untersuchung.

Die Endoskopie ist ein optisches Untersuchungsverfahren, bei dem Hohlorgane und Körperhöhlen mit einem Endoskop gespiegelt werden. Sie ist die genaueste Untersuchungsmöglichkeit, weil gleichzeitig und schmerzfrei Gewebeproben zur weiteren Analyse entnommen werden können. Mit dem Endoskop können auch minimal invasive chirurgische Eingriffe (Polypenentfernungen, Blutstillung, Lasertherapie) durchgeführt werden.

Magenspiegelung (Gastroskopie)

Magenspiegelung Gastroskopie EndoskopieDie Gastroskopie ist ein optisches Untersuchungs- und Diagnoseverfahren, bei dem die Speiseröhre, der Magen und der obere Teil des Zwölffingerdarms mit einem Endoskop gespiegelt werden (Ösophago-Gastro-Duodenoskopie). Sie wird zur Diagnose von Speiseröhren-,Magen- und Zwölffingerdarmerkrankungen durchgeführt und dient somit der Abklärung von Schluckbeschwerden, Speiseröhren- und Magenentzündungen, Tumoren, sowie Nahrungsmittelunverträglichkeiten (Lactose-intoleranz, Sprue). Im Verlauf einer Gastroskopie sind auch Operationen möglich, wobei chirurgische Mikroinstrumente verwendet werden. Ein weiterer Einsatz der Endoskopie ist die Verlaufskontrolle nach chirurgischen Eingriffen.

Zur Durchführung einer Gastroskopie wird in Analgosedierung ( Dämmerschlaf) ein weiches, schlauchförmiges Gerät, das mehrere Millimeter starke, flexible Endoskop durch den Mund über die Speiseröhre in den Magen eingeführt. Das Endoskop ist mit einer Lichtquelle und einem optischen System ausgestattet, sodass der Untersucher über einen Monitor Bilder aus dem Körperinneren einsehen kann. Neben der Betrachtung der Schleimhaut können mit einem Endoskop auch Gewebeentnahmen (Biopsie) durchgeführt werden, sowie Gewebeentnahmen für einen Bakterienschnelltest entnommen werden. Je nach Art des Eingriffs können weitere kleinste chirurgische Instrumente (Fasszangen, Polypektomieschlingen, Bürsten, Spülsonden, Injektionsnadeln, Clips, Ballonsonden, Endoprothesen etc.) eingeführt werden.

Untersuchungsvorbereitung

Voraussetzung für eine genaue Beurteilung der Schleimhaut des zu untersuchenden Bereiches ist eine komplette Entleerung des Magens, dh sie dürfen 6 Stunden vor dem Eingriff weder Essen, Trinken, noch Rauchen.

Nach der Magenspiegelung

Die Untersuchung wird in der Regel ambulant durchgeführt. Nach ca. 30 min dürfen Sie wieder essen und trinken, je nach körperlicher Belastbarkeit dürfen sie nach ca.30 min wieder nach Hause gehen. Eine Besprechung der erhobenen Befunde und ggf. Einleitung einer Therapie erfolgt im Anschluss an die Untersuchung. Für die weitere Besprechung des Ergebnisses der Gewebeentnahmen nochmalige Vorstellung in der Praxis. Aufgrund der Analgosedierung Entlassung in Begleitung oder Taxi, für 24 Stunden nach dem Eingriff sind sie geschäftsuntüchtig und dürfen nicht aktiv am Verkehr teilnehmen.